16. März 2010

Linearantrieb

Der sanfte Linearantrieb für Glocken

Doppelseitiger Linearantrieb

Wilhermsdorf Glocke 1, doppelseitiger Linarantrieb

Der Linearantrieb stellt eine neue Art dar, Glocken elektrisch zu läuten. Die Kraftübertragung erfolgt berührungslos durch Ausbildung eines Magnetfeldes. Das Anläuten erfolgt sanft und völlig ruckfrei, ohne Erschütterungen auf die Lagerung oder den Glockenstuhl. Eine spezielle Steuerung ermöglicht die Einstellung eines optimalen Läutewinkel. Die Glocke wird nur im unteren Punkt beschleunigt und schwingt völlig frei bis zum Umkehrpunkt, was dem Handläuten aus frührer Zeit am nächsten kommt.

Besonders für kleine Glocken (z.B. Friedhofsglocken, Glocken für Kapellen usw.) ist der Linearantrieb durch seine kompakte Bauweise sehr gut geeignet. Ab einem Glockengewicht von ca. 2.000 kg verwenden wir einen doppelseitigen Antrieb, somit können Glocken bis zu einem Gewicht von 6.000 kg problemlos geläutet werden.